Fragen und Antworten zum Immobilienkauf in Dubai

Dubai. Ein weltweiter Hotspot.

Immer mehr Menschen lassen sich von den herausragenden Möglichkeiten in Dubai überzeugen. Gerade für Käufer aus Deutschland bieten sich äußerst interessante Chancen, mit denen man beim Immobilienkauf weit mehr als nur eine Immobilie erwerben kann.
Doch wie kauft man eine Immobilie in Dubai und worauf gilt es dabei zu achten? Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu finden Sie auf dieser Seite.

 

Darf man als Ausländer in Dubai Immobilien kaufen?

Kurz und knapp: Ja!

Ausländische Immobilienkäufer und Investoren sind in Dubai sehr willkommen, denn sie sind der Wachstumsmotor Dubais. Es gibt jedoch einige Areas, in denen der Immobilienkauf ausschließlich den Staatsbürgern der V.A.E. vorbehalten ist. Dies betrifft aber nicht die weithin bekannten Projekte und Lagen, die alle für Ausländer freigegeben sind und immer mehr Immobilienkäufer anziehen.

 

Warum sollte ich eine Immobilie in Dubai kaufen?

Dubai ist DER weltweite Zukunftsstandort mit einer einzigartigen, geostrategischen Lage und einer starken Entwicklung. Das Emirat wächst rasant weiter und zieht immer mehr Menschen und Unternehmen aus Europa und Asien an. Luxus unter Palmen, ein besonderer Lifestyle und die nachhaltige, wirtschaftliche Attraktivität sorgen für stetiges Wachstum und steigende Nachfrage. Für Immobilienkäufer bedeutet dies neben den guten Renditen und den mittel- und langfristigen Wertsteigerungschancen, auch ganz persönlich vom Luxus und Lifestyle Dubais zu profitieren. Weitere Informationen zu den Vorteilen Dubais als Immobilienstandort finden Sie hier.

 

Kann man in Dubai Immobilien kaufen oder nur für 99 Jahre pachten?

Man unterscheidet in Dubai zwischen „Leaseholds“ und „Freeholds“. Bei einem „Leasehold“ erwirbt man verkürzt ausgedrückt nur die Immobilie, aber nicht den Grund und Boden. Für diesen besteht ein „Lease“-Vertrag, der zwischen 10 und 99 Jahren dauert. Danach fällt das Grundstück wieder an den Besitzer zurück. Bei „Freeholds“ handelt es sich hingegen um einen „richtigen“ und voll abgesicherten Immobilienkauf, so wie man ihn z.B. in Deutschland kennt.

 

Wie funktioniert der Kauf einer Immobilie in Dubai?

Grundsätzlich funktioniert der Kauf wie in den meisten europäischen Ländern auch. Es gibt einen offiziellen Kaufvertrag und eine entsprechende Absicherung des neuen Eigentümers über das DLD (Dubai Land Department), vergleichbar mit einem Grundbucheintrag.

Es bestehen allerdings erhebliche Unterschiede im Vergleich zu Europa wenn es um Kaufabwicklung, Zahlung und Finanzierung geht, denn diese sind je nach Projekt und Bauträger sehr unterschiedlich geregelt. Hierbei helfen wir Ihnen gerne weiter.

 

Kann man als Ausländer eine Immobilie in Dubai finanzieren?

Ja, auch als Ausländer kann man eine Immobilie in Dubai finanzieren. Die Finanzierungsmodalitäten und Konditionen in Dubai weichen allerdings stark von denen in Europa bzw. Deutschland ab. So sind zum Beispiel 100% oder 115%-Finanzierungen nicht möglich, da die Banken in Dubai einen höheren Eigenkapitalanteil voraussetzen.

Auch Finanzierungen über deutsche Banken sind unter bestimmten Voraussetzungen möglich und durchaus sinnvoll. Dies besprechen wir gerne persönlich mit Ihnen.

 

Welche Nebenkosten entstehen bei einem Immobilienkauf in Dubai?

Fast überall auf der Welt fallen beim Kauf einer Immobilie Nebenkosten an. Diese bestehen zumeist aus Maklerprovisionen, verschiedenen Gebühren und Steuern, z.b. Grunderwerbssteuern. Auch an dieser Stelle hat Dubai wieder einen entscheidenden Vorteil für Sie als Käufer, denn die Nebenkosten sind vergleichsweise gering.

Es entstehen Ihnen zumeist lediglich Nebenkosten durch das DLD (Dubai Land Department / „Grundbucheintrag“, ca 4% des Kaufpreises) sowie einige weitere Gebühren im Rahmen der Abwicklung, z.B. Handover-Fees und „Title Deeds“. Diese sind u.A. abhängig vom konkreten Projekt. Als Daumenwert können Sie erst einmal von 5-6% Kaufnebenkosten ausgehen (zuzüglich ggf. anfallender Maklerprovisionen).

Unsere Dienstleistungen sind in der Regel für Sie kostenfrei, d.h. es fällt keine Maklerprovision o.Ä. an.

 

Welche Mietrenditen sind in Dubai möglich?

In Dubai sind abhängig von Lage und Art der Vermietung (Kurz/Langzeit) Mietrenditen von bis zu 10% brutto möglich. In den sehr gefragten Lagen und Objekten, z.B. der Dubai Marina oder Downtown, sind die Renditen meist aber geringer. Dafür sind in solchen Lagen die Chancen auf erhebliche, mittel- und langfristige Wertsteigerungen deutlich höher.

 

Wie sicher sind die Mieteinkünfte in Dubai?

Dubai ist ein sehr investorenfreundlicher Standort, der Immobilienbesitzern eine hohe Rechtssicherheit bietet. Das spiegelt sich auch in den Mietverträgen und Modalitäten wieder. Mietausfälle oder gar Mietnomaden sind in Dubai daher sehr unwahrscheinlich. Im Notfall stehen Ihnen außerdem sehr gute (und schnelle) Rechtsmittel zu Verfügung, um Ihr Eigentum und Ihre Einnahmen zu sichern.

Unabhängig davon gibt es auch viele Projekte mit Vermietungsgarantien, die Ihnen über einen Zeitraum von mehreren Jahren entsprechende Einnahmen zusichern.

 

Wer kümmert sich vor Ort um Vermietung, Pflege und Wartung?

Hierfür gibt es – abhängig vom Objekt und der Art der Vermietung – mehrere Möglichkeiten und Serviceanbieter. Dies besprechen wir gerne im Einzelfall mit Ihnen, um die bestmögliche Variante für Sie heraus zu finden.

 

Worauf muss ich achten, wenn ich eine Immobilie in Dubai kaufen möchte?

Sie sollten darauf achten, sich einen kompetenten Partner zu suchen, denn:

Gerade für Außenstehende, die nicht ständig vor Ort in Dubai sind und sich ausführlich mit den Projekten, Lagen und Entwicklungen befassen können ist es oft herausfordernd, Immobilien zu finden und richtig zu bewerten.

Dies betrifft zum einen die Lage und die Anbindung: Diese hat erhebliche Auswirkungen auf die Nachfrage bei Mietern und die eigene Wohnqualität, zum Beispiel wenn die Wege durch Verkehrsprobleme zu lang werden, oder die gute Aussicht in Kürze durch ein benachbartes Projekt verbaut wird.

Zum anderen betrifft dies auch die Substanz und Ausstattung: So verwenden einige Bauträger günstigeres Material mit geringerer Haltbarkeit oder sind zurückhaltender bei den Einrichtungen, z.B. der Anzahl der Aufzüge. Dies führt auf Dauer zu höheren Wartungs- und Reparaturkosten und weniger Nachfrage bei Mietern. Schließlich wohnt niemand – egal ob zur Langzeitmiete oder im AirBnB Appartment – gerne in einem Gebäude, wo er zu lange auf einen freien Aufzug, ein freies Gerät im Fitnessstudio oder einen verfügbaren Meetingraum warten muss.

Auch bei der Kaufabwicklung und Finanzierung gibt es einiges zu beachten, denn die Vorgehensweise unterscheidet sich oft von der in Europa. Und nicht zuletzt ist auch die Sprache eine Herausforderung.

 

Wie gehe ich am besten vor, wenn ich eine Immobilie in Dubai kaufen möchte?

Ganz einfach: Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie und besprechen Ihre Wünsche und Möglichkeiten . Wir suchen nach passenden Immobilien, organisieren die Besichtigungen (online und vor Ort) und unterstützen Sie über den gesamten Kaufprozess hinweg. In Dubai und in Deutschland. In der Regel kostenfrei für Sie.

 


Jetzt kostenlosen Rückruf anfordern und informieren

    dubai-immobilien.de

    Große Auswahl & TOP-Beratung: Finden Sie mit uns die perfekte Immobilie aus tausenden verfügbaren Objekten.
    Sichere & einfache Abwicklung: Sie werden durch alle Schritte der Kaufabwicklung begleitet, natürlich deutschsprachig.
    Rundum-Service: Von der Suche bis zur Schlüsselübergabe inklusive Einrichtung und Möblierung.
    Sichere Renditen & einfache Vermietung: Wir suchen auf Wunsch für Sie den passenden Mieter oder Dienstleister.
    Bauträgerunabhängige Beratung ohne Provision: Profitieren Sie von einer unabhängigen Beratung, die sich nach Ihren Wünschen und Anforderungen richtet.
    In Deutschland & Dubai: Sie erreichen uns in Deutschland und vor Ort in Dubai. Zu 100% auf Deutsch und mit ausgewählten Beratern.